Weitere Hilfe benötigt? Support per Mail: tux@tuxedocomputers.com | Telefon: +49 (0) 8231 / 99 19 000

1

Dienstag, 12. April 2016, 12:58

Einrichtung LTE Modul ME936 (z.T. auch anwendbar auf andere LTE oder UMTS Module)

ENGLISH VERSION BELOW!


SCHRITT 1

Ihre SIM Karte muss im Gerät eingelegt sein.
Bei den meisten unserer Geräten ist der SIM Karten Slot unter dem Akku.
Wichtig dabei ist: DIE SIM Karte wird oft erst nach einem Kaltstart des Gerätes (ausschalten, dann neu anschalten -- ein Neustart zählt hier nicht!) erkannt.

SCHRITT 2

Wenn Ihre SIM Karte einen PIN hat, so wird bei Ubuntu die PIN Abfrage bereits im Anmeldebildschirm kommen. Hier funktioniert die aber noch nicht, daher die Abfrage hier bitte abbrechen. Anschließend ganz normal am System anmelden. Nach einigen Sekunden erscheint die PIN Abfrage erneut.

SCHRITT 3

Abwarten! Es kann bis zu 5 min dauern bis das LTE Modul im System vom Netzwerkmanager erkannt und aktiviert ist. Der Netzwerkmanager von Ubuntu ist hier leider einfach etwas träge beim einbinden der Hardware.

TROUBLESHOOTING:

Es sind manchmal zwei Einträge zum laden der Module nötig, damit das UMTS/LTE Modul oder Stick erkannt werden kann und funktioniert.
Fügen Sie dazu einfach zwei Zeilen ans Ende der Datei "/etc/modules" wie folgt an:
1.)

Quellcode

1
sudo su -c 'echo "qcserial" >> /etc/modules'

2.)
Für das von uns verwendete Modul Huawei ME936 (LTE) fügt man nun noch die Geräte-IDs wie folgt hinzu:
ME936:

Quellcode

1
sudo su -c 'echo "usbserial vendor=0x12d1 product=0x15bb" >> /etc/modules'

Für andere Module, z.B. das UMTS Modul MU736 wäre es wie folgt:
MU736:

Quellcode

1
sudo su -c 'echo "usbserial vendor=0x03f0 product=0x521d" >> /etc/modules'

3.)
Sollten Sie ganz andere Module bzw. Sticks haben, benötigen Sie deren vendor und product ID. Diese finden Sie über die Ausgabe "lsusb".
Die Zeile könnte beispielsweise so aussehen:

Quellcode

1
Bus 001 Device 007: ID 12d1:1003 Huawei Technologies Co., Ltd. E220 HSDPA Modem / E230/E270/E870 HSDPA/HSUPA Modem

Der Code nach "ID" gibt vendor:product an. In diesem Beispiel wäre also "12d1" die vendor ID und "1003" die product ID.
Mit diesen IDs kann nun die Identifikation gesetzt werden. Da es sich um
Hexadezimalnummern handelt, ist eine anführende "0x" nötig:

Quellcode

1
sudo su -c 'echo "usbserial vendor=0x12d1 product=0x1003" >> /etc/modules'

Nach einem Neustart sollte das Modul / der Stick dann ordentlich funktionieren. Wenn bereits eine SIM Karte eingesteckt ist, wird auch die PIN Abfrage einige Sekunden nach Systemstart automatisch aufgerufen.
TUXEDO Computers
Mehr als Hardware | More than hardware
www.tuxedocomputers.com

2

Mittwoch, 11. Januar 2017, 10:01

Huawei ME936 -- kein Verbindungsaufbau möglich

Falls das Modul korrekt erkannt und eine Verbindung eingerichtet werden kann, diese aber keine endgültige Verbindung aufbauen kann, sollte dies helfen:

Zunächst müssen Sie eine sog. "udev-rule" anlegen. Dazu erstellen Sie einfach im Terminal mit einem Texteditor eine Datei, z.B. mit nano:

Quellcode

1
2
sudo su
nano /lib/udev/rules.d/77-mm-huawei-configuration.rules


Diese wird dann auch gleich als leere Textdatei im Terminal geöffnet. Nun tragen Sie bitte folgene Einträge ein:

Quellcode

1
2
3
4
5
ACTION=="add|change", SUBSYSTEM=="usb", \
ENV{DEVTYPE}=="usb_device", \
ATTR{idVendor}=="12d1", ATTR{idProduct}=="15bb", \
ATTR{bNumConfigurations}=="3", ATTR{bConfigurationValue}!="3" \
ATTR{bConfigurationValue}="3"


Anschließend die Datei abspeichern und schließen (bei nano mit STRG+X).
Nach einem Neustart wird dies aktiv und die Verbindung sollte funktionieren.
TUXEDO Computers
Mehr als Hardware | More than hardware
www.tuxedocomputers.com

3

Mittwoch, 11. Januar 2017, 10:23

Generelle Probleme

  • Damit die SIM-Karte erkannt wird, muss diese beim Boot des Rechner schon eingelegt sein (Kaltstart -- nicht Neustart
  • Achten Sie darauf, dass die Prepaid-SIM-Karte nicht deaktiviert ist. Bei längerem Nichtgebrauch oder ohne Guthaben, deaktivieren manche Provider die SIM-Karte
  • Achten Sie darauf, die SIM-Karte richtig einzulegen
  • Beachten Sie, die richten Zugangsdaten und den richtigen Vertragstyp bei der Einrichtung anzugeben
TUXEDO Computers
Mehr als Hardware | More than hardware
www.tuxedocomputers.com

4

Dienstag, 25. April 2017, 11:40

Setup LTE module ME936 (partially useable for other LTE or UMTS modules)

STEP 1

Your SIM card has to be placed into the device.
Most of our devices have the SIM card slot below the battery.
Important: The SIM card often is only detected after a cold boot of the device (turn off, turn on afterwards -- just restarting doesn't work!.

STEP 2

If your SIM card has a PIN Ubuntu will ask already during the login process. This doesn't work so please cancel the prompt. Afterwards please login regularly to the system. After some seconds the PIN prompt will appear again.

STEP 3

Wait! It can take up to 5 minutes until the LTE module will be detected and activated by the network manager. Unfortunately the Ubuntu network manager is a bit slow when activating hardware components.

TROUBLESHOOTING:

Sometime two lines of code are necessary for loading the modules needed to detect and activate the UMTS/LTE module or stick to get it working.
Add two lines at the end of file "/etc/modules" like this:

1.)

Quellcode

1
sudo su -c 'echo "qcserial" >> /etc/modules'


2.) For the module Huawei ME936 (LTE) which is used by us the device id has to be added like this:
ME936:

Quellcode

1
sudo su -c 'echo "usbserial vendor=0x12d1 product=0x15bb" >> /etc/modules'


For other modules e.g. UMTS module MU736 the command looks like this:
MU736:

Quellcode

1
sudo su -c 'echo "usbserial vendor=0x03f0 product=0x521d" >> /etc/modules'


3.)
If you have totally different modules or sticks you will need their vendor and product id. These can by found via the command "lsusb".
The lines could look like this:

Quellcode

1
Bus 001 Device 007: ID 12d1:1003 Huawei Technologies Co., Ltd. E220 HSDPA Modem / E230/E270/E870 HSDPA/HSUPA Modem


The code after "ID" gives you vendor:product. In this exampl "12d1" would be the vendor ID and "1003" the product ID.
With these IDs now the identification can be set. As it's hexadecimal number you'll need to add a leading "0x":

Quellcode

1
sudo su -c 'echo "usbserial vendor=0x12d1 product=0x1003" >> /etc/modules'

After restarting your computer the module / the stick will function properly. If there's a SIM card already plugged in the PIN prompt will appear automatically some seconds after the system is completely ready.
TUXEDO Computers
Mehr als Hardware | More than hardware
www.tuxedocomputers.com